RWK-LG Auflage-2023

Vergleichsschießen 2023 in Heiligenrode

tl_files/Bilder_Webseite_1/Artikelbilder/2023 Vergleichsschiessen in Heiligenrode.png

von Links: Wolfgang Kasper vom SV Erichshof, Gewinner des Pfennigordens
 Birgit Querfurth vom SV Melchiorshausen, 2. Platz
 Günther Achmus vom SV Felde, 3. Platz
 vorn ist Verbandspräsident Ralf Schröder mit dem Wanderpokal
 Johann Wendt vom SV Bahlum, Tagesbester Schütze
 Walter Huntemann, 1. Vorsitzender des Schützenkreis Niedersachsen-Weyhe

 

Zum zweiten Mal nach der Corona-bedingten Zwangspause wurde wieder das traditionelle Vergleichsschießen des Kreisschützenverbandes Weser-Eyter mit dem Schützenkreis Niedersachsen-Weyhe durchgeführt. Insgesamt 68 Mitglieder der angeschlossenen Vereine trafen sich am Freitag, den 12. Mai in der Schützenhalle in Heiligenrode. Der 1. Vorsitzende des Schützenkreises, Walter Huntemann, der Sportleiter Uwe Haferkamp und der Vorsitzende des gastgebenden Schützenverein Heiligenrode, Michael Warneke, begrüßten die Anwesenden herzlich und wünschten den Schützenbrüdern und -schwestern Erfolg und allen einen geselligen Abend. Ralf Schröder, der Kreispräsident vom Verband Weser-Eyter bedankte sich für die Einladung nach Heiligenrode und meinte, er hätte zwar den Pokal mitgebracht, würde ihn aber auch wieder mitnehmen.

Nach dieser Begrüßungsrunde ging es auch gleich zum Schießen. Insgesamt 12 Schützinnen und Schützen des Verbandes Weser-Eyter, darunter die Verbandmajestäten André Purnhagen und Agnetha Schulze traten gegen 12 Schützinnen und Schützen des Schützenkreises Niedersachsen-Weyhe an. Geschossen wurden 10 Schuss Kleinkaliber Auflage 50 m pro Schützen bzw. Schützin.

Während auf dem Schießstand der Wettkampf stattfand, hatten die „Begleitpersonen“ sich viel zu erzählen und freuten sich sichtlich und hörbar, wieder einmal Bekannte zu treffen. Die Zeit verging schnell bis die Glocke geläutet wurde, die zur Aufmerksamkeit für die Siegerehrung rief.

Sportleiter Uwe Haferkamp vom Schützenkreis Niedersachsen-Weyhe nahm die Siegerehrung vor. Einzelne Ergebnisse wurden mit Applaus bedacht, aber als die besten Ergebnisse angesagt wurden, wurde aus Applaus ein tosender Applaus samt 3x „Gut Schuss“-Rufen.

Siegermannschaft des Abends wurde mit 1101 Ringen „Weser-Eyter“ vor Niedersachsen-Weyhe mit 1061 Ringen. Mit 98 Ringen wurde Johann Wendt vom Schützenverein Bahlum als bester Schütze ausgerufen. Den zweiten Platz belegte Birgit Querfurth vom SV Melchiorshausen mit ebenfalls 98 Ringen, der dritte Platz ging an Günther Achmus vom SV Felde mit 97 Ringen. Den Pfennigorden bekam Wolfgang Kasper vom SV Erichshof für 67 Ringe. Walter Huntemann gratulierte den Siegern und versprach, die entsprechenden Orden beim nächstmöglichen Fest zu verleihen. Ralf Schröder gratulierte ebenfalls und sagte, dass damit sein Versprechen, den Pokal wieder mitzunehmen, eingehalten würde.

Im Anschluss an die Siegerehrung ging es zum Büfett. Der gesellige Abend endete mit einer Vorfreude auf die nächsten Schützenfeste und das Vergleichsschießen 2024 beim Schützenverein Di-Do-Ho in Donnerstedt.

Ergebnisse

 

Delegiertenversammlung 2020